Die Anwendung von Bioxidpulver im Bereich optoelektronischer Materialien manifestiert sich hauptsächlich in folgenden Aspekten:
 
 

1. Anwendung von Bi-Oxid-basiertem Glas

Aufgrund seiner hervorragenden optischen Eigenschaften wie hoher Brechungsindex, Infrarotdurchlässigkeit und nichtlineare optische Eigenschaften ist Glas auf Basis von Bioxid äußerst attraktiv für Materialanwendungen in optoelektronischen Geräten und der Glasfaserübertragung. In diesen Materialien wird Wismutoxid in erheblichen Mengen als Zusatzstoff verwendet, was es zu einem wichtigen Anwendungsbereich für Wismutoxid macht.
 
 

2. Anwendung von Wismutoxyhalogeniden (BiOX, X = Cl, Br, I, F)

Bismutoxyhalogenide sind ein neuer Typ von photokatalytischen Halbleitermaterialien. Im Vergleich zu TiO2 weisen sie aufgrund ihrer einzigartigen Schichtstruktur und der einstellbaren Bandlückenbreite eine überlegene photokatalytische Leistung auf. Bismutoxyhalogenide haben großes Anwendungspotenzial in der Optoelektronik, Katalyse und Energiespeicherung.
 
 

3. Anwendung von optoelektronischen Materialien auf Wismutbasis

Optoelektronische Materialien auf Wismutbasis wurden umfassend erforscht und in chemischen Sensoren eingesetzt. Diese Materialien verfügen über einzigartige elektronische Strukturen, Kristallstrukturen und eine ausgezeichnete Reaktion auf sichtbares Licht, und ihre Anwendung in chemischen Sensoren hat in den letzten Jahren erhebliche Aufmerksamkeit erhalten.
 
 
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Hauptanwendungen von Bi-Oxidpulver im Bereich optoelektronischer Materialien Wismutoxid-basiertes Glas für optoelektronische Geräte und Glasfaserübertragung, die photokatalytische Anwendung von Wismutoxyhalogeniden und die Anwendung von Wismut-basierten optoelektronischen Materialien in chemischen Sensoren umfassen. Diese Anwendungsbereiche zeigen die Vielfalt und Bedeutung von Bi-Oxidpulver in der modernen Technologie und Industrie.